Archiv für die ‘Klimaretter.info’ Kategorie

Amazonas: Waldverlust verstärkt sich selbst

Abholzung und Dürren können in einen Teufelskreis geraten, warnen Wissenschaftler

"Nicht automatisch klimafreundlich"

Nur weil autonomes Fahren theoretisch Energie sparen kann, heißt das noch lange nicht, dass das auch geschieht, sagt Verkehrswissenschaftler Helmut Holzapfel. Anstatt die Städte für das autonome Fahren umzubauen, sollten wir lieber überlegen, wie die Zahl der Autos in der Stadt reduziert werden kann.Interview: Friederike Meier

Studie: Mehr Waldbrände in Südeuropa

Forscher der Universität Barcelona haben den Effekt von Dürren auf die Waldbrandgefahr untersucht

Parlament kritisiert Verpackungsgesetz

Vor allem das geplante privat organisierte Kontrollorgan zur Lizenzierung von Verpackungen stößt Oppositionspolitikern und Umweltverbänden auf

Zaghafte Verkehrspolitik, fehlendes Mitspracherecht und boomende Windenergie

Kalenderwoche 10: Bei der Windenergie wird es in diesem Jahr einen Rekordzubau von mindestens 5.000 Megawatt geben und auch im nächsten Jahr werden noch Zubauraten auf dem Durchschnittsniveau der vergangenen Jahre erreicht, sagt Jens Mühlhaus, Vorstand der Green City Energy AG und Mitherausgeber von klimaretter.info. Nach 2018 wird das novellierte Erneuerbare-Energien-Gesetz aber die Wind-Zubauraten künstlich reduzieren [...]

Reisen kann man nicht kaufen

Die am Sonntag endende Internationale Tourismusbörse ITB versucht unverdrossen, mit exotischen Plätzen und “echten” Erlebnissen Reisebegeisterung zu wecken. Was authentisches Reisen und zukunftsfähigen Tourismus ausmacht, will dagegen der Toura-d’Or-Filmpreis vermitteln. Klimaretter.info-Redakteurin Susanne Götze hält auch in diesem Jahr die Laudatio auf die drei Preisträger und fragt nach touristischen Alternativen, die dem Erlebniswunsch und der Umwelt [...]

Neue Höchstwerte beim CO₂-Gehalt

Die Konzentration des Klimagases könnte dieses Jahr erstmals die Schwelle von 410 ppm überschreiten, warnen britische Forscher

Menschen statt Wildschweine

Die Fukushima-Vertriebenen sollen in die Sperrzone zurückkehren. Japanische Behörden verbreiten Erfolgsmeldungen über sichere Zonen und zurückgedrängte Wildschäden. Doch trotz jahrelanger Dekontaminierungsarbeiten ist die Strahlenbelastung noch viel zu hoch, warnen Umweltschützer.Aus Frankfurt am Main Joachim Wille

Digitale Stromzähler im Irrtum

Smarte Strommessgeräte zeigen viel zu hohe Verbrauchswerte an, ergibt eine Studie aus den Niederlanden

Bundesweiter Protest gegen Atomkraft

Zum sechsten Jahrestag der Reaktorschmelze im AKW Fukushima wollen Aktivisten in 90 Städten demonstrieren. Sie fordern den weltweiten Sofortausstieg

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.

Kamagra kaufen