"Alternative Fakten gefährden Demokratie"

Am 22. April, dem "Earth Day", wollen Wissenschaftler in vielen Ländern der Welt für die Freiheit der Wissenschaft auf die Straße gehen. Die Bewegung begann in den USA, deren neuer Präsident Donald Trump den Klimawandel ebenso wie die Evolutionstheorie infrage stellt. Auch in Deutschland wird es einen "Science March" geben. Mitinitiator Claus Martin erklärt, warum. Interview: Joachim Wille
Lesen Sie den kompletten Beitrag hier: klimaretter.info - Protest

Kommentare

Leave a Reply

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.