Die Gefahr der Biogas Anlagen

biogasanlageNiemand, außer den Betreibern von Konkurrenztechnologien vielleicht, würde so einer innovativen Methoden der Energiegewinnung widersprechen. Solange die Strompreise gleich bleiben. Solange kein Risiko in unmittelbarer Nachbarschaft besteht. In der Vergangenheit kam es jedoch zu schweren Havarien an Biogas-Anlagen. Aber sollte die Technologie deswegen als unverbesserlich und abschaffungswürdig gebrandmarkt werden?

Im natürlichen Kreislauf

In den Fermentern der Biogas-Anlagen läuft einer der ältesten Zersetzungsprozesse der Natur ab. Die Betriebsweise einer Biogas-Anlage lässt sich folgendermaßen zusammenfassen: Eingesetzte Substrat werden unter Sauerstoffabschluss mikrobiell abgebaut. Es ist ein Gärungsprozess, bei dem aus Biomasse, also aus Gülle und Energiepflanzen wie zum Beispiel Mais, das wertvolle Biogas entsteht. Dies kann ganz wie fossile Brennstoffe zur Erzeugung von elektrischem Strom genutzt werden. Einspeisung ins Gasnetz (Heizwärme) oder Betrieb von Fahrzeugen ist ebenfalls denkbar. Damit speist sich die Bioenergie potentiell aus vielen Quellen - oft die Abfälle der Menschen. Auch die eklatante Wegwerfpolitik von Lebensmitteln könnte so zu etwas Sinnvollem genutzt werden. Zum Schluss kehrt die grüne Energie in den natürlichen Kreislauf zurück wie auf mioone.de erklärt. Ein nachhaltiges Konzept. Experten sprechen bei Bioenergie auch von einer Ressource, die mit allen anderen Energie-Alternativen kombiniert werden kann: mit Solarkollektoren für Warmwasser oder Win...

Lesen Sie den kompletten Beitrag hier: Umwelt - The Intelligence

Kommentare

Leave a Reply

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.

Kamagra kaufen