Umweltschutz oder Big Business?

Wenig bis gar nichts wurde beim letzten Klimagipfel in Doha beschlossen. Wie sinnlos jeder Versuch bezüglich internationaler Abkommen zum Umweltschutz ist, zeigte schon das Kyoto-Protokoll. Die größten Umweltschädlinge USA und China schlossen sich von Anfang an aus und Kanada distanzierte sich im Dezember des Vorjahres, um eine Zahlung von mehr als zehn Milliarden Euro zu umgehen. Kanada, reich an sogenanntem Ölsand, zählt mittlerweile zu den weltgrößten Ölexporteuren. Dafür werden Wälder rücksichtlos zerstört. Was bleibt ist toxischer Schlamm und nicht minder giftige Grundwasserseen.

alberta oelsand

Die Nutzung von Ölsand ist nicht nur kostenintensiv, sondern vor allem enorm umweltbelastend. Greenpeace erklärt diesbezüglich:

Lesen Sie den kompletten Beitrag hier: Umwelt - The Intelligence

Kommentare

Leave a Reply

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.

Kamagra kaufen