“Über-Konsum” bedroht die Erde

living planet reportEine aktuelle Umfrage stellt fest, dass wir 50 Prozent mehr Ressourcen verbrauchen als nachhaltig produziert werden können. Katar wurde als das Land mit dem größten ökologischen Fußabdruck genannt, gefolgt von Kuwait und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Auch Dänemark und die Vereinigten Staaten schafften es in die Liste der Top 5. Dabei wurde der Einsatz erneuerbarer Energiequellen mit der Fähigkeit der Erde, regenerative Energie zu erzeugen, verglichen. Bevölkerungswachstum und übermäßiger Konsum bedrohen die Zukunft und die Gesundheit des Planeten.

Der Living Planet Report 2012 stellte fest, dass Länder mit hohem Einkommen im Durchschnitt einen fünfmal größeren ökologischen Fußabdruck auf dem Planeten hinterlassen, als jene mit niedrigerem. "Wir leben, als ob wir einen zusätzlichen Planeten zur Verfügung haben." so Jim Leape, Internationaler Direktor vom WWF. Weiterhin führte er an, dass wir 50 Prozent mehr Ressourcen verbrauchen, als die Erde nachhaltig in der Lage ist zu produzieren. Wenn wir diesen Kurs nicht ändern, wird der Verbrauch so stark ansteigen, dass bis 2030 sogar zwei Planeten zur Deckung des Nahrungs- und Energiebedarfs nicht ausreichen werden.

Lesen Sie den kompletten Beitrag hier: Umwelt - The Intelligence

Kommentare

Leave a Reply

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.

Kamagra kaufen