Präsidentenpartei in Kirgistan macht allein das Rennen – Wahl-Kritik

Moskau (dpa) - In der zentralasiatischen Republik Kirgistan haben internationale Wahlbeobachter den Alleinsieg der Präsidentenpartei als Rückschlag für die demokratische Entwicklung kritisiert. Nach Auszählung fast aller Stimmen teilte die Wahlleitung am Montag in der Hauptstadt Bischkek mit, die Ak-Schol-Partei von Präsident Kurmanbek Bakijew habe voraussichtlich alle 90 Abgeordnetensitze gewonnen. Nach Einschätzung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) wurden bei der Wahl die international üblichen Standards nicht eingehalten. Die Oppositionspartei Ata Meken legte Beschwerde bei Gericht ein und kündigte Proteste an.
Lesen Sie den kompletten Beitrag hier: Greenpeace Magazin Tagesthemen

Kommentare

Leave a Reply

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.

Kamagra kaufen